28. Sept. 2008
Achim S.:
...wir haben am Sonntag, 28.09.2008 wieder mal geschleppt.

Die Entscheidung, mit dem Schleppen auf den Sonntag zu warten war goldrichtig, da am Samstag sehr starker Wind aufkam.
Als ich um 11.00 Uhr in Staig losgefahren bin hatten wir noch dichtesten Nebel bei 6 Grad. Da kann ich mir immer gar nicht vorstellen, daß in Seissen schon seit Stunden die Sonne scheint.
Attila kam gegen 12.00 Uhr mit dem eigenen Trike angeflogen um uns zu schleppen.
Vom harten Kern fehlten unter anderen Kai, der hat Fussball spielen vorgezogen (...und mit seiner Manschaft verloren - Orginalton: beim Fussball verlieren ist wie absaufen beim Fliegen).
Und Robert hat zur Zeit keinen Gleiter, und hat irgendwas gemailt, mit ....keinen Vorführer bekommen...??!!

Wenig Thermik und eine Inversion in ca. 500m über Grund begrenzten zwar die Flugzeiten aber nicht den Spaß beim Kurbeln!
Zumindest von der Kondition her, hätten die Starrflieger schon noch länger gekonnt. Einen der Flexflieger hat's schon schwer geschlaucht - hat bei der schwachen Thermik laufend "stützen" müssen!!

Hinterher haben wir noch den klasse Apfelkuchen von Doris vernichtet.
Vielen Dank an den Schlepper und die Kuchenmacherin.

Jetzt habe ich es endlich mal geschafft mit Windows Moviemaker einen kleinen Clip zu machen. Ich habe ihn in YOUTUBE reingestellt (Suchbegriff Drachenschlepp Seissen eingeben). Schaut ihn euch doch mal an. Wer will kann ihn mit "real player" auch downloaden.
(Oder gleich hier anschauen)