Freitag 25. Juli 2008

Tschelzi
Im Ausblick auf das Wochenende hat Robert Achim R. am Freitagmorgen doch noch überreden können uns in die Luft zu ziehen. Achim war's wegen dem angekündigten Ostwind nicht ganz wohl bei der Sache. In Sonderbuch war's dann gar nicht so viel Wind und wir haben dann doch in Seissen geschleppt, was dann für Kai auch gut war. Währen dem Aufbauen hat's dann schon abgetrocknet und die Hoffnung auf einen großen Flug getrübt. Robert mit seinem Schwabenschlepp sitzt nach 10 min. wieder am Boden. Ich laß mich fast an die Basis schleppen und bleibe oben. Kai erwischt es auch nicht und sitzt wieder. Robert braucht noch eine Sollbruchstelle beim 2. Start, bleibt aber beim 3. Versuch auch oben. Weil der Wind auf Südost gedreht hat, versuche ich nach Boll zu fliegen, Robert kommt hinterher. Leider ist bei mir am Bläsiberg und bei Robert zwischen Laichingen und Hohenstadt schluß. Kai macht auch noch einen Versuch, kann sich aber auch nicht halten und erklärt sich als Rückholer bereit. Die Basishöhe von 1600 m üNN war schwer zu erreichen. Vielen Dank an Achim für den Schleppeinsatz

Schlepper: Achim R.
Geschleppter Pilot Hängegleitermuster: Ausklinkhöhe - ft:
1 Robert L. ATOS-V 1400
2 Tschelzi ATOS-S 2100
3 Robert L. ATOS-V 1800
4 Kai Impuls 2000
5 Kai Impuls 2000