20. 4. 2008
Tschelzi: Kurz vor Heroldstatt hatte ich wieder zaghaftes Steigen, welches mich in den ehemaligen Truppenübungsplatz versetzte. Leider verliere ich den Bart 2mal und lande schlußendlich 1km im umzäunten Naturschutzgebiet. Da ich nicht wußte, daß es keine Möglichkeit gibt, den Drachen mit dem Auto abzuholen, haben Heinze und ich den Drachen wieder herausgetragen. Hier nochmals vielen Dank an Heinze!!!
So viele flughungrige Piloten hat unser Gelände schon lange nicht mehr gehabt. Alfred hatte jede Menge Schlepps zu bewältigen. Als Dritter gestartet und mit einer Ausklinkhöhe von 1550m NN war ich der erste der oben blieb. Unsere Sonderbucher Fliegerfreunde zeigen mir dann den nächsten Bart. Mit dem Ostwind versetzt es mich über Seissen. Die nächste von mir angesteuerte Wolke Richtung Westen löste sich leider auf und ich kam immer tiefer.