2. Feb. 2008
Mail Achim:
Trikereparatur

Dank dem unermüdlichen Einsatz von Schrauber-Heinze sind wir in der Sache Motorprobleme einen guten Schritt weiter gekommen.

Am letzten Samstag haben Tschelzi, Heinze und ich das Trike remontiert und wie vereinbart auf dem Flugplatz eingeflogen. Das Wetter, die Temperaturen und vor allem die Sicht waren gigantisch (schade Tschelzi, dass es mit deinem Schlepp nicht geklappt hat). Leider hab ich beim ersten Flug (ca 30 Minuten) schon leichte Drehzahlschwankungen (Geräusche) zwischen 5000 und 6000 U/min festgestellt. Beim zweiten Flug, den Heinze absolvierte, ist dann die Drehzahl bei Vollgas massiv eingebrochen und im Standgas konnten wir recht unschöne Geräusche hören. Wir haben das Trike wieder abgebaut und in Heinzes Garage eingestellt. Dank Heinzes zwanghaftem Forscherdrang, jedes defekte Gerät in seiner Nähe mal auseinander zu nehmen um fest zu stellen was daran kaputt ist, hat er den Motor "schnell" mal ausgebaut und zum Teil geöffnet. Er hat dabei festgestellt, dass eins von vier Kurbelwellen-Lagern defekt ist.
In den nächsten Tagen werden wir abchecken ob weitere Teile beschädigt sind und wie wir mit der Reparatur weiter vor gehen.

Flugzeiten (Trike solo):

Achim ca 30 Minuten
Heinze ca. 30 Minuten

Im Anhang noch ein paar Impressionen vom Samstag 26.01.2008