22+23. Sept. 2007
Vergleichsfliegen der Drachenflieger Erbach, Trochtelfingen und Seißen in Erbach.
Texte und Bilder von Herbert
Zum traditionellen Vergleichsfliegen sind die drei Vereine recht spät im Jahr diesmal in Erbach angetreten. Schwache Thermik durch Warmlufteinfluss, aber strahlender Sonnenschein. Viele hätten bei diesen Bedingungen nicht ans Fliegen gedacht. So sind alle mit unerwarteten Flügen belohnt worden. Am Samstag Nachmittag nach 600 Metern Schlepp die Mindestflugzeit von 30 Minuten genau erreicht und zum zweiten Schlepp bin ich gleich 1 Std. 10 Minuten hängen geblieben. Achim R., Achim S., Babs, Heinze und Tschelzi punkteten ganz erfolgreich, so lag der TSV Seissen schon am Abend auf dem 3ten Platz.


Startvorbereitung... ...und Start
Der Sonntag bei ähnlichen Bedingungen und die Seissener mit der gleichen Mannschaft genauso erfolgreich. Auch hier waren bei marginalen Bedingungen Stundenflüge möglich. Die Erbacher konnten mit ihren Gleitschirmfliegern noch den drittletzten Platz erringen. Die Trochtelfinger leider nur den vorletzten Platz. Geschleppt haben uns erfolgreich und mit viel Geschick, Rolf S. mit seiner C42 und Wolfgang E. mit seinem Trike. Am Samstag allein 38 Schlepps auf 600 Meter über Grund. Sind zusammen 22800 Höhenmeter. Ein
Wettbewerb ohne Hektik, ohne Stress, und was noch wichtiger ist auch ohne Unfall.
meine Perspektive

C42 mit 100PS Blick auf Ulm
Daumen hoch auf diesen Wettbewerb
Tschelzi's dynamischer Landeanflug
Die Felder leer (genug Landefläche)
Die fahrende Zunft Gleitschirmlandung