31. Julei 2004
Gute Blau-/Wolkenthermik, kleine Gruppe Flieger, im Vergleich zum vorigen Wochenende die reinste Erholung.
Auf der Autobahn ist der Teufel los. Die Urlaubszeit im Reisestreß. Nicht so in Seißen. Die Hiergebliebenen haben die ruhigsten Startplatzbedingungen und die Thermik ist auch ok.

Worte sind nicht immer ausreichend. Aber hier ist absolut klar wovon gesprochen wird.

Mit etwas Technik "an Bord" geht alles viel leichter.
Babs nach dem Testflug von Tschelzi's Atos. (1:38')

Babs 2200
Herbert G. 1600
Peter K. 2300
Martin H. 1300
Wolfgang M. 2000
Robby W. 2300
Herbert G. 2900
Robby W. 3300
Herbert:
...nachdem Du mich schon so weit Richtung Schelklingen geschleppt hast bin ich auf der Suche nach Thermik mit dem Wind auf einem kreisenden Segelflieger hereingefallen. Habe dann nach Pappelau in 100 m über Grund den letzten Bart ausgegraben der mich 250 m höher brachte. Abgleiten bis Erbach. Per Handy zurückgemeldet. Martin hat mich dann mit den GPS-Koordinaten sofort gefunden und nach Seißen zurückgebracht. Vielen Dank dafür. Herbert